Die Behandlung von Bindegewebsfascien nimmt in der Cranio Sacralen Therapie eine besondere Rolle ein.
Dr. J. E. Upledger stieß bei seiner Arbeit durch Zufall auf das Phänomen des „Gewebegedächtnisses“.
Traumen, z.B. durch Sturz, Schlag, Operationen oder sehr prägende seelische Stressmomente oder auch schon durch die Geburt, führen, wenn sie vom Körper nicht direkt verarbeitet und aufgelöst werden, zu Verhärtungen im umgebenden Bindegewebe.

Der Körper speichert die Information und die Energie des auslösenden Ereignisses im Bindegewebe, er kapselt sie ein, das Ausheilen des Traumas wird verhindert.

Langfristig führen solche Bindegewebsverhärtungen zu Änderungen im Bewegungsapparat und in der Körperhaltung, aber auch zu Beeinträchtigungen innerer Organe.

Solche Bereiche lassen sich mit viel Spürsinn ertasten. Sie werden „Energiezysten“ genannt. „Somato Emotional Release“ bezeichnet innerhalb der Cranio SacralenTherapie verschiedene Techniken zur Lösung dieser Energiezysten. Die Erinnerungen an das auslösende Ereignis können aktiviert und geheilt werden.