Der Begriff Normalwert ist eigentlich missverständlich, da letztlich niemand festlegen kann, was denn nun "normal" ist. Deswegen spricht man heute im allgemeinen nicht mehr von "Normalwert", sondern von "Referenzwert".

Normal- und Referenzwerte sind auch abhängig von den speziellen Untersuchungsmethoden des Labors, welches die Bestimmungen durchführt.

In der medizinischen Literatur werden häufig Referenzwerte aus dem Standardwerk "Labor und Diagnose" von Prof. Dr. Lothar Thomas verwendet.