• Magen-Darm-Schleimhaut kann z.B. bei kleinen Verletzungen oder übergroßem Druck im Gefäß bluten
  • Blut aus Magen oder Dünndarm färbt den Stuhl pechschwarz
  • Blut aus dem Bereich des Enddarms und After liegt dem Stuhl hellrot auf
  • Blut aus kleinsten Blutungen ist im Stuhl unsichtbar (okkult)

Wo messbar?

  • im Stuhl

Bedeutung des Nachweises

  • Hinweis auf blutende Darmveränderungen

Referenz-/Normalwerte

  • drei verschiedene Proben an drei verschiedenen Tagen negativ

Die Werte sind verändert bei

  • Hämorrhoiden, Geschwür am After (Analfissur)
  • Darmausstülpungen (Divertikel)
  • Schleimhautgeschwulsten (Polypen)
  • Tumor im Enddarmbereich

Das beeinflusst die Werte

  • ↑ Fleisch, Wurst, Vit.-C-reiche Nahrung, Vit.-C- und Salicylsäure-Präparate täuschen okkultes Blut im Stuhl vor (reagieren mit Testsubstanz wie Blut)