• entsteht während Muskelarbeit, tritt bei Muskelabbau oder -beschädigung verstärkt ins Blut
  • wird vollständig über die Nieren mit dem Urin entfernt; bleibt vermehrt im Blut, wenn die Nieren geschädigt sind
  • Creatininclearance: Berechnung, wieviel Creatinin die Nieren pro Minute von dem im Blut vorhandenen Creatinin ausscheiden können.

Creatininkinase siehe CK

  • in der Leber gebildetes "Akute-Phase-Protein"
  • markiert Krankheitserreger für Fresszellen

  • gliedert weiße >Blutkörperchen in neutrophile >Granulozyten, >Lymphozyten, eosinophile und basophile >Granulozyten sowie >Monozyten
  • im Blutausstrich (ein Bluttropfen wird auf einem Glasplättchen verstrichen) werden 100 weiße Blutkörperchen gesucht, nach Gruppen geordnet und die prozentuale Verteilung der einzelnen Zellen bestimmt

  • Eisen ist in >Enzymen und >Hämoglobin enthalten
  • in Leber, Milz, Knochenmark als Ferritin gespeichert
  • am Sauerstofftransport und anderen wichtigen Körperfunktionen beteiligt
  • Gesamtbedarf pro Tag: 10 - 15 mg
  • Eisenmangel führt zu Blutarmut; häufiger bei Frauen