Wirkstoff: Acidum citricum D10/D30/D200 Potenzakkord

Erfahrungsgemäß angewendet bei:

  • allergischen Erkrankungen und Erkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis
  • Pneumonie und anderen Atemwegserkrankungen
  • Erkrankungen des venösen und arteriellen Gefäßschenkels, Arteriosklerose
  • Allgemeinsymptomen, wie leichte Ermüdbarkeit, Wetterfühligkeit und unklaren Kopfschmerzen
  • Dysfunktionen des Gastrointestinalbereiches, wie Cholangitis, bei Dysbakterie, bei gastrointestinalen Beschwerden, als Adjuvans bei Pankreasinsuffiziens
  • Störung des Säure-Basen-Gleichgewichtes
  • als unterstützende Therapie bei allen Neoplasmaphasen

Wirkstoff: Purpursonnenhutkraut-Preßsaft

Erfahrungsgemäß angewendet bei:

  • Unterstützende Behandlung rezidivierender Infekte im Bereich der Atemwege und ableitenden Harnwege

Wirkstoff: Candida albicans, Candida parapsilosis, Penicillium roquefortii (alles D3)

Erfahrungsgemäß angewendet bei:

  • Darmmykosen, Vaginalmykosen
  • Prostatahypertrophie

Wirkstoff: Fomitopsis pinicola e muribus mycelii D5

Erfahrungsgemäß angewendet bei:

  • Intermittierendem, remittierendem und biliösen Fieber mit Kopfschmerz, gelber Zunge, dauernder Übelkeit, Schwäche im Oberbauch und Verstopfung; tiefliegendem, dumpfem, schwerem Schmerz in den Schienbeinen, den Schlaf hindernd; Prostata-Adenom

Wirkstoff: Acidum formicicum D6/D12/D30/D200 Potenzakkord

Erfahrungsgemäß angewendet bei:

  • Rheumatismus der Muskeln und Gelenke
  • Ekzem
  • Bronchialasthma
  • Allergien