Mucokehl

Wirkstoff: Mucor racemosus D3, D4, D5, D6, D7

Tropfen, Ampullen, Tabletten und Kapseln werden erfahrungsgemäß angewendet bei:

  • chronischen, latenten und akuten Beschwerden des Blutgefäßsystems, wie Thrombosen, Embolien, Postinfarktgeschehen, Angina pectoris
  • Durchblutungsstörungen und gestörte Wundheilung, wie Raucherbein, diabetisches Gangrän
  • Venenleiden, wie Krampfadern, Hämorrhoiden
  • Glaukom, Katarakt

zusätzlich Zäpfchen:

  • Fissura ani
  • Entzündliche Erkrankungen der Organe und des Bindegewebes im kleinen Becken wie Endometritis, Prostatitis, Colitis-Syndrom, Diverticulitis
  • Prostataadenom, Präkanzerosen
  • Lymphostase

Salbe wird erfahrungsgemäß angewendet bei:

  • Erkrankungen der Venen und ihre Durchblutungsstörungen, wie Varikosis, Thrombophlebitis, Hämorrhoiden
  • allgemein bei entzündlichen Erkrankungen
  • Schwellungen, Prellungen, Distorsionen, Ischialgien
  • Narbenkeloid
  • Dermatitis chronica
  • Ovarial- und Tubencysten (lokal Unterbauch)
  • versuchsweise bei Dupuytren und Beugekontraktur

Augentropfen werden erfahrungsgemäß angewendet bei:

  • Glaukom, Katarakt, Flimmerskotom, Konjunktivitis

Eigenschaften:

  • In der Isopathie wird Mucokehl als Therapeutikum für alle Krankheiten eingesetzt, die sich am Blut- und Gefäßsystem des Menschen abspielen oder hier ihre Ursache haben (Stauungskrankheiten).

Nebenwirkungen:

  • Keine bekannt

Gegenanzeigen:

  • Nicht anwenden bei Überempfindlichkeit gegenüber Schimmelpilzen (Mucor racemosus) und bei der Salbe gegen Bestandteile der Salbengrundlage.

Vorsichtsmaßnahmen:

  • Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen zur Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit vorliegen, sollte das Arzneimittel in der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.
  • zusätzlich Tabletten: Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.
  • zusätzlich Salbe: Cetylstearylalcohol kann örtlich begrenzt Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen. Propylenglycol kann ebenfalls Hautreizungen hervorrufen.
  • zusätzlich Augentropfen: Bei Überempfindlichkeit gegenüber Schimmelpilzen (Mucor racemosus) fragen Sie Ihren Arzt.

Hinweis:

  • Mucor racemosus ist als Wirkstoff auch in dem Kombinationspräparat Sankombi enthalten.
  • zusätzlich Tabletten, Kapseln und Zäpfchen: Enthält Lactose.

Handelsformen:

  • Tropfen
  • Ampullen
  • Tabletten
  • Kapseln
  • Zäpfchen
  • Salbe
  • Augentropfen
Datenschutz
Carsten Feller | fellersystems, Inhaber: Carsten Feller (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Carsten Feller | fellersystems, Inhaber: Carsten Feller (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: